KNX Funktionen Timberwolf Server

Der Timberwolf Server unterstützt eine Applikation bis zu 8.000 Universalobjekte, permanentes Logging auf allen Schnittstellen sowie KNXnet/IP Tunneling mit bis zu 25 Tunneln.

Inhalt

 

Übersicht über die KNX Funktionen am Timberwolf Server

KNX APPLIKATION

  • 8000 Universalobjekte: Alle Modelle des Timberwolf Server unterstützen KNX-TP mit bis zu 8.000 Universalobjekten.
    Hinweis: Wegen Limitationen der ETS können derzeit nur 2.000 Objekte programmiert werden.

  • 65.536 GA: Die bis zu 8.000 Universalobjekte können mit jeweils bis zu 16 GA assoziiert werden. Insgesamt können alle 65.535 in einem KNX-Universum möglichen GAs mit dem Server über die bis zu 8.000 Objekte verbunden werden (wegen Limitationen der ETS 5 derzeit nur 2.000 Objekte nutzbar)

  • KNX Zeitserver: Der Timberwolf Server KNX Stack kann als Zeitserver genutzt werden, hierfür stehen separate Objekte bereit, die über die Parameter-Einstellungen konfiguriert werden. Hierüber kann der Timberwolf Server andere KNX Geräte mit der eigenen Zeit synchronisieren, die wiederum per NTP synchronisiert werden kann. Es stehen mehrere DPT für Zeit-Telegramme zur Verfügung.

  • KNX Zeitclient: Der Timberwolf Server KNX Stack kann als Zeitclient genutzt werden, hierfür stehen separate Objekte bereit, die über die Parameter-Einstellungen konfiguriert werden. Mit dieser Funktion als KNX Zeitclient wird der Timberwolf Server über KNX synchronisiert. Es stehen mehrere DPT für Zeit-Telegramme zur Verfügung.

  • KNX Zeit-Gateway: Der Timberwolf Server erlaubt damit auch die Synchronisierung - eingehend wie ausgehend - über mehrere Datenpunkttypen für Zeit- und Datumstelegramme. Damit kann der Timberwolf Server auch als Gateway zwischen den verschiedenen DPT dienen, weil der Server über das eine DPT-Format synchronisiert werden kann und über eines der anderen DPT-Formate Geräte am KNX Bus synchronisieren kann.

KNXNET/IP TUNNELING

  • 25 Tunnel: Der Timberwolf Server unterstützt KNXnet/IP Tunneling mit bis zu 25 gleichzeitigen Tunnelverbindungen

  • Liste der Tunnelverbindungen: Die Web-APP listet alle Tunnelverbindungen mit Quell-IP, Port und Typ auf

  • Programmier-Tunnel: Ein ab Werk eingerichteter Programmier-Tunnel ermöglicht das Programmieren der physikalischen Adressen des Timberwolf Servers und der Tunnel über den Server selbst. Es wird für die Inbetriebnahme und erste Programmierung des KNX Stack keine separate Programmierschnittstelle benötigt.

  • Beliebig viele Busmonitor-Verbindungen: Der Timberwolf Server erlaubt beliebig viele Busmonitor Verbindungen gleichzeitig. Busmonitor-Verbindungen benötigen keine PA.

  • Verbindungslog: Das KNX Verbindungslog listet alle Verbindungsereignisse auf dem KNX-TP und dem KNXnet/IP auf. Mit diesem Log lassen sich schlechte Kontakte zwischen KNX Spannungsversorgung und KNX Bus einfach feststellen sowie permanente Verbindungsereignisse durch (fehlerhafte) KNXnet/IP Geräte.

KNX-TP LOGGING & BUSMONITOR

  • Automatische Telegrammaufzeichnung: Alle aktiven KNX-Schnittstellen zeichnen den Busverkehr beginnend mit dem Start des Servers automatisch auf.

  • Bis mehrere Milliarden Telegramme: Durch eine hohe Kompression und abhängig vom freien Speicherplatz können bis mehrere Milliarden Telegramme über alle Schnittstellen hinweg im Server aufgezeichnet werden.

  • Abfrage mit SQL: Das Log der Aufzeichnungen kann mit SQL abgefragt werden. Nutzung zum Beispiel mit dem im Timberwolf Server integrierten Analysetool “Grafana” für Dashboards.

  • Ein-Klick-Analysen: Es stehen fertig konfigurierte Analysen für Grafana auf Knopfdruck für alle GA & PA bereit.

  • KNX Schnittstellen Statistik: Für jede Schnittstelle steht eine Statistik des Telegrammdurchsatzes zur Verfügung, Aus der Statistik kann die Liste der Top Sender (PA->GA) für beliebige Zeiträume (entsprechend Umfang der Aufzeichnungen) durch Klick ermittelt werden.

  • KNX Busmonitor: Ein einfach bedienbarer Busmonitor ermöglicht die Darstellung sowohl aller bislang aufgezeichneten Telegramme als auch alle in Echtzeit auf dem Bus empfangenen Telegramme. Mittels frei konfigurierbarer Filter können Telegramme (bzw. Gruppen von PA / GA) ein- bzw. ausgeschlossen und farblich markiert werden. Neben dem binären Hexwert erfolgt auch eine automatische Dekodierung der Telegramme entsprechend dem DPT (aus dem Import des ETS-Projekts bekannt)

KNX SCHNITTSTELLEN

  • TP-256: Alle KNX Schnittstellen für den Timberwolf Server unterstützen TP-256
    Dies bedeutet, dass - bei ausschließlicher Verwendung von KNX-Geräten mit TP-256 - bis zu 256 KNX-Geräte gleichzeitig an EINE Linie ohne Linienverstärker angeschlossen werden dürfen und das vormalige Limit auf 64 Geräte pro Linie entfällt.

  • Mehrere Schnittstellen: Es können mehrere KNX Schnittstellen an einem Timberwolf Server betrieben werden. Eine der Schnittstellen kann im Applikations- und Tunnelmodus betrieben werden, die weiteren Schnittstellen können für die Aufzeichnung der KNX Telegramme genutzt werden.

IMPORT & DATENSICHERUNG ETS PROJEKT

  • Import ETS Projekt: Das ETS Projekt kann in den Projektspeicher des Timberwolf Servers importiert werden (auch verschlüsselte Projekte). Beim Import wird eine Prüfung auf Plausibilität der jeweils für Objekte und GA angegebenen Datenpunkttypen sowie gegenüber der KNX Programmierung des KNX Stack des Timberwolf Server vorgenommen (Übereinstimmung von Programmierung und Projekt).
    Hinweis ETS 6: Derzeit können nur unverschlüsselte ETS 6 Projekte importiert werden. Ein Import von verschlüsselten ETS6 Projekten wird - wegen Änderung der Verschlüsselung gegenüber ETS 5 - erst ab V 4 der Timberwolf Server Software verfügbar sein. Der KNX Stack des Timberwolf Servers kann mit der ETS 6 jedoch problemlos programmiert werden.

  • Projektspeicher: Der Projektspeicher kann insgesamt 25 ETS Projekte aufnehmen, diese werden auch in das verschlüsselte Backup des Timberwolf Servers miteinbezogen.

  • Export der Programmierung des KNX Stack: Eine vormalige Programmierung des KNX Stack kann auch exportiert werden (z.B. für den Fall des Verlustes eines Projektes, dieses kann dann über den Timberwolf Importer wieder in ein Projekt importiert werden)

ETS APP “TIMBERWOLF IMPORTER”

  • Timberwolf Importer: Der “Timberwolf Importer” ist eine APP die innerhalb der ETS läuft. Diese ETS APP erweitert die ETS um die Fähigkeit, auf der Basis von CSV-Dateien automatisiert Universalobjekte in der Timberwolf Server Applikation anzulegen, GAs im Projekt anzulegen und GAs mit TWS KNX Universalobjekten zu verknüpfen. Damit ist es möglich, tausende Universalobjekte im Timberwolf Server mit geringem Aufwand anzulegen und mit Gruppenadressen zu verknüpfen.

  • Kostenfreie Lizenzierung: Das Tool Timberwolf Importer ist eine ETS APP im KNX Store und kann dort kostenfrei lizenziert werden.

MANAGEMENT KNX EINSTELLUNGEN

  • KNX Schnittstellen Verwaltung: Der Timberwolf Server kann mehrere KNX Schnittstellen gleichzeitig unterstützen. Eine der Schnittstellen kann in den Applikationsmodus (inkl. Tunnel) versetzt werden, weitere Schnittstellen können nur für das Logging von Bustelegrammen verwendet werden.
    Die Verwaltung erfolgt in der “KNX Schnittstellen & Tunnel Verwaltung”. Hier kann der Status aller Schnittstellen geprüft und ggfls. angepasst werden, die Liste der Tunnel und deren Belegung eingesehen, als auch das KNXnet/IP Verbindungslog geprüft werden.
    Die Physikalischen Adressen des aktiven KNX Stacks und der Tunnel werden mit der ETS parametriert und programmiert.

  • KNX Objekt Verwaltung: Die mit der ETS parametrierten und programmierten KNX Objekte können in der Web-APP mit der KNX Objekt Verwaltung geprüft und Verknüpfungen mit anderen Objekten des Timberwolf Servers eingerichtet oder verändert werden (z.B. zu Zeitserien, Logik, weitere ). Sofern das ETS Projekt zusätzlich importiert wurde, erfolgt eine Prüfung auf Konsistenz zu den Datenpunkttypen aller assoziierten Gruppenadressen und Bezeichnungen und Beschreibungen aus dem ETS Projekt werden an allen relevanten Stellen im Timberwolf Server angezeigt.

  • KNX PA Verwaltung: Alle Physikalischen KNX Adressen, die durch den aufgezeichneten Telegrammverkehr gelernt oder aus dem Import des ETS Projektes eingelesen wurden, werden in der KNX PA Verwaltung in der Web-APP dargestellt. Eine grafische Statistik des Telegrammaufkommens nach physikalischer Adresse inkl. einer Liste der Top-PA kann mit der “Ein-Klick-Analyse” abgerufen werden.

  • KNX Gruppenadressen Verwaltung: Alle KNX Gruppenadressen, die durch den aufgezeichneten Telegrammverkehr gelernt oder aus dem Import des ETS Projektes eingelesen wurden, werden in der KNX GA Verwaltung der Web-APP dargestellt und können dort geprüft werden. Aus den Aufzeichnungen ist eine Statistik der Gruppenadressen verfügbar mit einer Liste der TOP-GA inkl. grafischer Darstellung des Telegrammaufkommen im zeitlichen Verlauf. Für jede GA kann zusätzlich eine grafische Analyse aller aufgezeichneten Telegramme über eine “One-Klick-Analyse” erzeugt werden.

 

Nächster Abschnitt: https://elabnet.atlassian.net/wiki/spaces/TSKB/pages/1501790213

 

 

2019 - 2024 by Elaborated Networks GmbH / Impressum / Datenschutzerklärung