Das Konzept des Timberwolf Servers

Einleitung

Im Folgenden möchten wir Sie - in aller Kürze - mit einigen wichtigen Konzepten des Timberwolf Servers bekannt machen. Es sind nur wenige Seiten Text und ist in gut 15 Minuten zu lesen. Bitte nehmen Sie sich diese Zeit, wir versprechen Ihnen, das lohnt sich und Sie werden anschließend das Konzept des Timberwolf Servers und die Einrichtung der damit möglichen Datenkommunikation, Visualisierung und Logik sehr viel besser verstehen.

Hintergrund jeder Entwicklung ist ein Problem, das eine Lösung sucht. In der Gebäudeautomatisierung sind zumeist viele Gewerke zu integrieren, die über verschiedene Bussysteme und Protokolle kommunizieren.

Bislang verfügbare Server benötigen für die Administration eine separate Windows-Software, machten einen Neustart auch nach kleinen Änderungen nötig und ermöglichten kaum Interaktivität und Unterstützung bei der Fehlersuche.

Mit dem Timberwolf Server präsentieren wir eine Lösung, welche diese Integrationsaufgaben erheblich vereinfacht und Sie optimal bei Einrichtung und Fehlersuche in der Anlage unterstützt. Es ist unser Anspruch, dass jeder Nutzer, der ein Mindestverständnis für die angeschlossenen Geräte und Bussysteme hat, mit dem Timberwolf Server sehr effizient gut funktionierende Lösungen realisieren kann.

Timberwolf Server: Robust. Effizient. Sicher. Ohne Limits.

Robust: Automatisierungen müssen funktionieren. Unter allen Umständen. Stabilität und Verfügbarkeit ist das wichtigste Ziel. Neue Softwarefunktionen werden daher umfangreich mit mehreren hundert freiwilligen Testern (im Insider Programm und im Dev-Tester Programm) getestet, bevor eine neue Firmware allgemein freigegeben wird. Falls dennoch Probleme auftreten, kümmern wir uns umgehend darum, wir sind nur einen kurzen Eintrag im Supportforum entfernt.

Effizienz: In Automatisierungslösungen werden durchaus hunderte, manchmal auch tausende von Geräten und Services miteinander verbunden. Verfügbarkeit bedeutet auch, dass Einrichtung und Fehlersuche effizient vorgenommen werden kann. Damit Sie nicht erst Software installieren müssen, wird die Administration über eine leistungsfähige Web-APP vorgenommen. Es genügt damit ein Endgerät mit einer Bildschirmdiagonale ab 6,5 Zoll das über einen Browser verfügt. Alle Einstellungen am Timberwolf Server nehmen Sie über diese Web-App vor. Diese Änderungen werden sofort vom Server umgesetzt, ein Neustart ist praktisch nie notwendig (außer für eine Umstellung der Zeitzone).

Sicherheit: Der Timberwolf Server kann Milliarden von Datensätzen speichern. Diese Daten müssen sicher aufbewahrt werden. Darum sind alle Daten lokal im Timberwolf Server gespeichert, lokal verschlüsselt, der Zugriff darauf erfolgt abgesichert und die Datenübertragung ist ebenfalls verschlüsselt. Für die sichere und individuelle Erzeugung der Schlüssel verwenden unsere Timberwolf Server einen in der Hardware integrierten Crypto-Coprozessor. Unsere regulären Firmware Update enthalten auch alle Security-Updates für das Betriebssystem. Maximale Sicherheit liegt uns am Herzen.

Ohne Limits: Während der Einrichtung einer Automatisierung will man nicht an unerwartete Grenzen des Servers stoßen, daher sind alle zentralen Komponenten der Firmware effizient in C programmiert und die Leistungsmerkmale so implementiert, dass Sie über Dutzende Bussysteme hunderte bis tausende Geräte gleichzeitig mit dem Timberwolf Server verbinden können. Die leistungsfähige Software-Architektur erlaubt den Austausch von 10.000 Telegrammen pro Sekunde zwischen allen Objekten. Damit können Sie auch große Gebäude automatisieren.

Robust. Effizient. Sicher. Ohne Limits. Das ist die Philosophie für das Design der Timberwolf Servers Wie wir das umgesetzt haben, das beschreiben wir im Folgenden kurz.

Inhalt dieses Kapitels