VISU: Management, Geräte, Rechte

Die Timberwolf VISU verwalten Sie ganz einfach mit dem VISU Manager. Dort richten Sie die VISU Profile ein, erzeugen die VISU Instanzen, geben die Nutzerrechte vor und steuern das Verhalten der VISU Clients.

Timberwolf VISU Manager

Mit dem Timberwolf VISU Manager verwalten Sie:

Multi VISU Instanzen

Eine Instanz stellt ein VISU Profil für die Nutzung durch VISU Clients zur Verfügung.

Mit wenigen Klicks verwalten Sie diese Instanzen im VISU Manager und richten dort die jeweiligen Nutzerberechtigungen* ein. Schließlich soll nicht jeder alles dürfen.

Hinweis: Die Anzahl gleichzeitiger VISU Instanzen kann je nach Leistungsstufe begrenzt sein.

Ihr Vorteil: Jeder Nutzer hat andere Bedürfnisse und Vorlieben. Für die Tochter die VISU in Pink, für den Chef im coolen Anthrazit mit allen Gebäudefunktionen, für Opa nur die einfachen Dinge, dafür die Widgets um 50% größer damit er diese besser erkennen kann und ohne Multi-Touch für die Bedienung. Verwalten Sie mit dem VISU Manager einfach mehrere Instanzen, Nutzer und Berechtigungen*.

*Wird womöglich erst mit nachfolgender Version realisiert. Künftig erscheinen zwei bis drei Hauptversionen pro Jahr, damit müssen Sie ggfls. nicht lange darauf warten.

Multi VISU Sessions

Eine Session ist eine Verbindung eines VISU Clients mit einer VISU Instanz. Eine Instanz stellt diejenige VISU bereit, die durch ein zugeordnetes VISU Profil sowie Einstellungen dieser Instanz definiert ist.

Die jeweiligen Sessions können Sie aus den Objektverknüpfungen der Instanz beeinflussen (z.B. einen Seitenwechsel erzwingen). Darüber hinaus müssen Sie nichts an Sessions oder Endgeräten verwalten, dies führt der VISU Manager vollautomatisch aus.

Ihr Vorteil: Mit den Sessions haben Sie eigentlich nichts zu tun. Sie verbinden so viele Endgeräte mit dem Server, wie Sie benötigen. Es gibt keine künstlichen Limits.

Multi VISU Profile

Ein VISU Profil stellt die Konfiguration einer VISU dar. Sie können so viele Profile anlegen wie Sie möchten.

Alle VISU Profile verwalten Sie im VISU Manager. Mit zwei Klicks ordnen Sie einer Instanz ein anderes Profil zu oder legen einfach eine neue Instanz an. Aus dem VISU Manager rufen Sie auch den VISU Editor auf. Das ist alles richtig einfach. Kopieren und Löschen können Sie natürlich auch.

Ihr Vorteil: Sie können nach Herzenslust austoben und experimentieren. Legen Sie soviele VISU Profile an, wie Sie wollen und wechseln Sie die Zuordnung zu VISU Instanzen mit wenigen Klicks. Damit können Sie - neben den bereits von Ihren Nutzern benutzten VISUs - einfach neue Versionen der VISUs kreieren und wenn diese dann getestet und bereit sind, einfach mit ein paar Klicks austauschen. Im laufenden Betrieb. Die Endgeräte übernehmen diese Änderung automatisch.

Nutzbare Endgeräte

Die Timberwolf VISU können Sie auf praktisch allen Endgeräten nutzen.

  • Browser genügt! Sie können die Timberwolf Visu auf praktisch jedem Endgerät mit einem modernen Browser nutzen. Unabhängig vom Betriebssystem. Vom Smartphone, über das Tablett bis zum 38” Desktop. Der VISU Editor und der VISU Manager ist Bestandteil der Web APP für die Administration des Timberwolf Servers, damit können Sie für die Einrichtung auch Ihr Endgerät benutzen.

  • Native APPs! Zusätzlich werden wir Ihnen mit nachfolgender Version den Timberwolf VISU Client auch als native APP für Android und iOS / iPadOS zur Verfügung stellen.

  • Multi Session! Es können soviele Endgeräte genutzt werden, wie die Systemressourcen dies erlauben. Bei VISUs im üblichen Umfang sind bei Systemen ab 4 GB RAM mehrere Dutzend gleichzeitig angemeldeter Endgeräte problemlos nutzbar.

Ihr Vorteil: Sie können einfach das nutzen, was Sie schon an Endgeräten besitzen. Für moderne Mobilgeräte liefern wir dann noch native APPs aus. Alle Clients werden künftig auch Global unterstützt - ohne dass Sie ein VPN bauen müssen.

Automatisches Gerätemanagement

Sie werden sich kaum um Ihre Endgeräte kümmern müssen. Sie verbinden Ihr Endgerät einfach nur mit dem Timberwolf Server und damit wird die VISU darauf künftig automatisch vom VISU Manager verwaltet.

Sobald Sie eine Änderungen an einer VISU Instanz oder an dem verbundenen VISU Profil vornehmen, werden diese vollautomatisch an alle verbundenen VISU Clients ausgerollt. Damit sind alle Clients auf dem selben Stand.

Ihr Vorteil: Wir wollen, dass Sie soviel Zeit mit Ihrer Familie verbringen können wie möglich. Die Timberwolf VISU soll Ihnen daher keine Arbeit machen. Daher erfolgt das Management der Endgeräte vollautomatisch. Neue Funktionen / Widgets / Seiten / Rechte usw. verteilen sich binnen Sekunden automatisch ohne Ihr Zutun. Auch Global.

Rechtesystem

Über das Rechtemanagement steuern Sie, wer auf welche VISU Instanzen zugreifen darf.

  • Anonym! Solche VISUs darf jeder benutzen der sich mit dem Timberwolf Server verbindet. Für diese VISUs ist keine Anmeldung notwendig

  • Elab ID! Soll eine VISU auf eine bestimmte Personengruppe beschränkt bleiben, etwa weil mit dieser VISU Einstellungen mit erheblichen Folgen vorgenommen werden können, dann können diese mit ein oder mehreren Elab ID Konten verknüpft werden. Am Client ist dann zur Nutzung dieser VISUs eine Anmeldung erforderlich.*

  • PIN! Zusätzlich können einzelne Widgets per PIN gesichert werden, so dass bei Schaltvorgängen über solche Widgets die zusätzliche Eingabe einer PIN erforderlich ist. Damit können VISUs auch ohne Anmeldung zum Beispiel im Haushalt zur Verfügung gestellt werden, empfindliche Funktionen jedoch mit PIN gesichert.

Ihr Vorteil: Sie bestimmen, wer welche VISU nutzen darf und in welchen Umfang

*Die Anmeldung per Elab ID an der Timberwolf VISU ist erst mit einer nachfolgenden Version der Timberwolf VISU möglich. Nach Erscheinen der V4 erscheinen zwei bis drei Hauptversionen pro Jahr, damit müssen Sie ggfls. nicht lange darauf warten.

Zentrale Steuerung der VISU

Einige Verhaltensweisen der VISU können Sie aus dem Objektsystem (also jedem Objekt eines jeden Subsystems) steuern.

Steuerung der VISU Instanz über Timberwolf Objekte

  • Skin Mode wechseln! Der Mode der Visu kann per Objekt gewechselt werden, damit können alle VISU Session dieser VISU Instant gleichzeitig von Light auf Dark oder Night geschaltet werden. Dies ist ideal, damit z.B. alle VISUs auf Tabletts an der Wand gleichzeitig im selben Mode angezeigt werden.

    Hierzu senden Sie folgende Integer Werte:

    • 0: Rückschaltung auf Vorgabe aus dem VISU Profil

    • 1: Dark Mode

    • 2: Light Mode (“Hell”)

    • 3: Night Mode

  • Seite wechseln sperren! Der Wechsel auf eine andere Seite kann unterbunden werden. Dies ist praktisch für den Party-Modus, wenn viele Gäste im Haus sind und nicht an der VISU spielen sollen. Dann wechselt man vorher auf eine Seite, die nur wichtiges anzeigt, aber nichts wesentliches verändert werden kann und sperrt die Seite. Dies kann von jedem Objekt ausgelöst werden.

  • Auf Seite wechseln! Damit wird der Wechsel auf eine Seite erzwungen. Gut geeignet, um beim Klingeln an der Haustüre (oder einer Bewegungserkennung der Kameraüberwachung) die Seite mit den Kamerawidgets anzusteuern, so das man sofort mit einem Blick sieht, was Sache ist

    Hierzu senden Sie folgende Integer Werte:

    • ID der Seite: Senden Sie die Seiten-ID, wie im VISU Editor angezeigt

  • VISU ALARM! Die VISU kann in einen Alarmzustand versetzt werden, dies wirkt sich unter anderem auf die Darstellung aus. Dies ist gedacht für Feuer- und Rauchalarm, bei Überschwemmungen oder unberechtigtem Eindringen.

    Hierzu senden Sie folgende Integer Werte:

    • TRUE: Alarmmode gesetzt, die VISU wird vom Rand her rot eingefärbt

    • FALSE: Kein Alarmmode

  • VISU Sperren! Alle VISUs einer Instanz können komplett gesperrt werden, z.B. bei einem Einbruch. Dann ist keine VISU mehr nutzbar.

  • TON Abspielen! Wenn die VISU auf sich aufmerksam machen soll, können Töne bzw. Melodien abgespielt werden. Hierzu sind mehrere Töne hinterlegt. Das kann nützlich sein, wenn es an der der Türe klingelt, weil dann die VISU z.B. auf dem Tablett an der Wand, einen entsprechenden Klingelton / Gong abspielen kann.

    Hierzu senden Sie folgende Integer Werte:
    Für das Abspielen eines Tones ist eine Ganzzahl an dieses Systemobjekt zu senden, wobei die Einer- und Zehner-Stelle den Typ des abzuspielenden Sounds angibt und die Hunderter-Stelle gibt an, wie oft dieses Sample am Client wiederholt wird.

    • 0: Keinen Sound abspielen

    • 101: Sound 1 einmal abspielen

    • 203: Sound 3 zweimal abspielen

    • 302: Sound 2 dreimal abspielen


Ihr Vorteil: Sie können das Verhalten der VISU auch über die Objekte im Server steuern. Über eine eigene Logik, über einen KNX Taster, über Sensoren usw. Damit bestimmen Sie, was gerade angezeigt werden soll, ob es eine Alarmierung gibt oder einzelne Dinge gesperrt sind.

 

 

2019 - 2023 by Elaborated Networks GmbH / Impressum / Datenschutzerklärung