Inbetriebnahme HTTP-API / REST-API

Übersicht

Alle Modelle des Timberwolf Servers unterstützen die Kommunikation über HTTP-API / REST-API mit Servern und Geräten ab Firmware V 3.0 (IP 1).

Keine Begrenzungen: Die Anzahl der unterstützten Datenpunkte oder die Zahl der ansprechbaren Server und Geräte ist nicht künstlich begrenzt. Es werden die üblichen Datenformate unterstützt. Die Werte können geprüft und mit frei eingebbaren Formeln umgerechnet und in andere Datentypen umgerechnet und anschließend beliebig mit den Objekten anderer unterstützter Technologien (MQTT, KNX, 1-Wire, ekey, Zeitserien mit Grafana, DMX, Modbus, anderen HTTP-API Ressourcen, IFTTT, Logik Engine usw.) verknüpft werden.

Einfache Konfiguration: Die Einrichtung erfolgt über eine einfach bedienbare grafische Benutzeroberfläche mit kontextsensitiven Einrichtungsassistenten. Für jeden Eingabeschritt werden Hilfetexte eingeblendet. Auf Knopfdruck steht dieses Wiki zur Verfügung.

Integrierte Diagnose: Datenmonitore und und interaktiven Statusanzeigen unterstützen bei Einrichtung neuer HTTP-/REST-API Ressourcen und bei der Fehlersuche.

Inhalt dieses Kapitels

 

In Kürze finden Sie hier zusätzliche Informationen zu den Leistungsmerkmalen, der Inbetriebnahme und der Nutzung des Leistungsmerkmales HTTP-/REST-API mit dem Timberwolf Server.

Bitte sehen Sie in einigen Tagen wieder hier herein.